Techem Newsroom

Aktuelles

Making buildings green and smart – Techem stellt weitere Weichen für die Zukunft

  • Techem sorgt für nachhaltige und smarte Gebäude
  • Neue Geschäftsführung mit klarem Fokus auf Kunden und Digitalisierung
  • Ressourcenschutz, Wohngesundheit und Prozesseffizienz als Geschäftsfelder

Eschborn. Der Energiedienstleister Techem stellt sich nach dem erfolgreichen Eigentümerwechsel im Sommer 2018 neu auf. Techem hat strategische Eckpunkte weiter ausdefiniert und wird die Geschäftsführung neu ausrichten. Die Vision „Making buildings green and smart. Helping people live healthy and comfortably” wird das Unternehmen in zusätzliche Anwendungs- und Servicebereiche leiten. Auf Basis digitaler Technologien wird Techem den Mehrwert seiner Produkte und Services für Immobilieneigentümer und -nutzer sowie die Gesellschaft weiter steigern.  

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Techem bringt künstliche Intelligenz in den Heizungskeller

  • KI und Smart Data Analytics machen Wärmewende bezahlbar
  • Digitalisierung von Heizungsanlagen auch bei kleinen Anlagen wirtschaftlich

Eschborn. Digitale Vernetzung, künstliche Intelligenz (KI) und Predictive Maintenance sucht man in deutschen Heizungskellern bisher vergeblich. Dabei lassen sich mit einer kontinuierlich optimierten Betriebsführung von Heizungsanlagen auf digitaler Basis Störungen und Ineffizienzen erkennen und vermeiden sowie wertvolles Potenzial für einen klimaneutralen Gebäudebestand heben. Mit „Smart Monitor“ setzt Techem jetzt technologische Standards, um den digitalen Heizungskeller auch im Anlagenbestand von Mehrfamilienhäusern zu ermöglichen.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

CFO von Techem verlässt das Unternehmen

Eschborn. Dr. Georg Fronja, CFO der Techem GmbH und der Techem Gruppe, verlässt das Unternehmen zum 31.3.2019 aus privaten Gründen und auf eigenen Wunsch. 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Tag des Energiesparens: Clever heizen, weniger Energie verbrauchen, Heizkosten verringern

Eschborn. Energiesparen ist Klimaschutz und wirkt sich zusätzlich auf die Nebenkosten aus. Der 5. März ist internationaler Tag des Energiesparens und will Verbraucher und Unternehmen darauf aufmerksam machen, wie sie ihren Energieverbrauch senken können. Dabei spielt auch der Wärmekonsum eine wichtige Rolle.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Heizkostenprognose 2018: Rückgang bei Raumheizwärme durch wärmeren Winter

  • Verbrauch von Raumheizwärme witterungsbedingt rückläufig
  • Um 7,4 Prozent wärmere Witterung im Vergleich zu 2017
  • Trotzdem Anstieg bei Kosten für Ölheizungen

Eschborn. Aufgrund des im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent wärmeren Kalenderjahres 2018 ist der Verbrauch von Raumheizwärme in fast allen Regionen in Deutschland zurückgegangen. Das belegen Auswertungen des Energiedienstleisters Techem. Trotzdem müssen Mieter, die mit Öl heizen, vorraussichtlich nachzahlen. Der Grund dafür ist der deutlich gestiegene Ölpreis (2018 gegenüber 2017: +21,8 Prozent). Die Raumheizkosten in ölversorgten Liegenschaften könnten sich damit im Bundesdurchschnitt voraussichtlich um 12,8 Prozent erhöhen.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Überprüfung der Funktionsfähigkeit von Rauchwarnmeldern in NRW ab 2019 in der Hand der Vermieter

Eschborn. Advent, Advent - ein Lichtlein brennt! In der Adventszeit steigt die Brandgefahr durch Kerzen an Adventskränzen oder Weihnachtsbäumen erheblich an. Das belegt die Schadensstatistik der Gothaer Versicherung. Demnach entfällt ein Viertel der gemeldeten Brandschäden auf die Monate Dezember und Januar. Rauchwarnmelder erkennen entstehenden Rauch und warnen mit einem lauten Piepsen vor einer möglichen Brandgefahr. Damit sie im Brandfall rechtzeitig Alarm schlagen, müssen die Rauchwarnmelder einwandfrei funktionieren.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Deutschland verheizt den Klimaschutz in Mehrfamilienhäusern

  • 2017 erneuter Anstieg des witterungsbereinigten Wärmeverbrauchs
  • Aktuelle Studie offenbart Handlungsbedarf für Klimaschutz im Gebäudebestand
  • Mehr Energieeffizienz durch integrierte Maßnahmen an Gebäudetechnologie

Eschborn. Der witterungsbereinigte Endenergieverbrauch für Raumheizwärme in deutschen Mehrfamilienhäusern betrug im Jahr 2017 etwa 141 kWh/m2 an Erdgas und Heizöl sowie rund 114 kWh/m2 an Fernwärme. Damit ist er im zweiten Jahr in Folge für alle Energieträger gestiegen, was ein denkbar schlechtes Signal für die Klimaschutzbestrebungen im Gebäudebestand ist.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Mit Online-Heiztipps von Techem Energie und Kosten sparen

Schon mit wenigen Handgriffen den Energieverbrauch verringern

Eschborn. Was sind die richtigen Werte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Wohnung? Wie lässt sich sparsamer Heizen? Und wie wird eigentlich richtig gelüftet? Dies und mehr hat der Energiemanager Techem erneut auf seiner Webseite www.cleverheizen.info zusammengestellt. 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Wärmeverbrauch im Norden erneut auf hohem Niveau

  • Städte in Schleswig-Holstein mit hohen Verbräuchen
  • Bielefelder sparen im Vergleich zum Vorjahr am meisten

Eschborn. In Vorbereitung seiner jährlichen Energiekennwerte-Studie hat der Energiemanager Techem in gut 140 deutschen Städten den Energieverbrauch für Wärme und Warmwasser im Jahr 2017 in Mehrfamilienhäusern verglichen. Im regionalen Vergleich zeigt sich, dass vor allem einige Städte zwischen den Meeren wie schon in den vergangenen Jahren im Schnitt den höchsten Energieverbrauch hatten.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Legionellenvorsorge im Urlaub nicht vergessen

  • Nachbarn sollten regelmäßig die Wasserleitungen spülen
  • Nach der Rückkehr in die eigenen vier Wände das Wasser laufen lassen, um stehendes Wasser durch frisches zu ersetzen
  • Wassertemperatur an der Anlage sollte auch im Sommer bei über 60 °C liegen

Eschborn. Die Koffer sind gepackt, die Zeitung abbestellt und das Taxi zum Flughafen gebucht. Die Nachbarn haben bereits den Schlüssel, um die Post ins Haus zu bringen und die Blumen zu gießen. Urlauber sollten sie darüber hinaus auch bitten, das warme und kalte Wasser alle drei Tage an allen Zapfhähnen für rund eine Minute laufen zu lassen, damit sich durch Stagnation in den Leitungen keine Krankheitserreger ansiedeln können. 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Nach oben