Techem Newsroom

Aktuelles

Wasserknappheit in deutschen Gemeinden – wie mit einfachen Mitteln Wasser gespart werden kann

Eschborn, 25. August 2020. Aufrufe zum Sparen, kurzzeitige Einsätze von Wassertankfahrzeugen – in einigen Gemeinden Deutschlands wird das Wasser knapp. Grund ist nicht nur der heiße und trockene Sommer. Auch die Corona-Pandemie sorgt für erhöhten Wasserverbrauch: Viele Deutsche verbringen ihren Urlaub in diesem Jahr zu Hause und verbrauchen mehr Wasser als normal, zum Beispiel, wenn der private Swimmingpool für Abkühlung sorgt.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Urlaubsüberraschung Legionellen: Risiko erkannt – Gefahr gebannt!

Eschborn, 13.08.2020. Hitze und Ferienzeit: Die besten Voraussetzungen für eine erhöhte Legionellen-Konzentration. Präventionsmaßnahmen gegen Legionellen noch nicht weitreichend bekannt.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Ann-Kristin Achleitner verstärkt Advisory Board für den Energiedienstleister Techem

Eschborn, 22. Juli 2020. Die Eigentümer von Techem, einem der weltweit führenden Serviceanbieter für smarte und nachhaltige Gebäude, verstärken zum 1. Oktober 2020 das Advisory Board mit Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Ann-Kristin Achleitner als unabhängigem Mitglied. Ann-Kristin Achleitner soll in diesem Gremium auch den Vorsitz des Nomination and Compensation Committee übernehmen. In dieser Position ist sie eingebunden in die Besetzung und Vergütung der wichtigsten Positionen bei Techem

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Mehr als jede zehnte Trinkwasseranlage von Legionellen-Befall betroffen

Nach dem Shutdown mit richtiger Prävention Legionellen-Gefahr bannen

Eschborn, 01. Juli 2020. Nach dem wochenlangen Shutdown aufgrund der Corona-Pandemie warnt das Robert Koch-Institut (RKI) vor einem möglichen Legionellen-Risiko in Wasserleitungen von Hotels, Ferien- und Zweitwohnungen, Schwimmbädern und Sportanlagen oder Bürogebäuden. Diese These wird durch laufende Untersuchungen des Energiedienstleisters Techem gestützt. Bereits im Geschäftsjahr 2019/2020 ergab sich bei den von Techem beprobten Anlagen eine Befallsquote von 11,8 Prozent (zum Vergleich Geschäftsjahr 2018/2019: 9,5 Prozent). 

 

 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

#digitalmiteinander den Wandel gestalten

  • Techem CEO Matthias Hartmann begrüßt ersten bundesweiten Digitaltag
  • Mit Digitalisierung Konjunktur ankurbeln und Gesellschaft stärken
  • Energiewende nur mit Digitalisierung machbar, auch in Immobilien

Eschborn, 17. Juni 2020. Aktuell zeigen sich mehr denn je die Vorteile digitaler Anwendungen – im privaten und beruflichen Umfeld. Vieles, was vor kurzem noch schwer vorstellbar erschien, ist plötzlich möglich und erfolgreich - vor allem, was den Einsatz digitaler Lösungen anbetrifft. Dennoch: Das Bekenntnis zu mehr Digitalisierung besagt nicht, dass Deutschland digitaler Vorreiter ist. „Wir müssen jetzt die Weichen für eine schnelle Digitalisierung in Deutschland stellen, sowohl für die Wirtschaft als auch für unsere Gesellschaft“, so Matthias Hartmann, CEO bei Techem. „Jeder einzelne von uns sollte in die Lage versetzt werden, sich in der digitalen Welt bewegen zu können.“ Daher begrüßt Matthias Hartmann auch den ersten Digitaltag in Deutschland, der am 19. Juni unter dem Hashtag #digitalmiteinander stattfindet. 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Zahl des Tages: 2,2 Tonnen CO2

Eschborn, 10. Juni 2020. Fast alles, was wir tun, ist klimarelevant. Beim Buchen einer Flugreise, beim Autokauf oder beim Fleischessen ist das den meisten klar. Tatsächlich ist der Gebäudesektor jedoch für rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs verantwortlich. Viele Bewohner kennen zwar den Spritverbrauch ihres PKW, den CO2 Beitrag ihrer Wohnung jedoch nicht. Dabei ist der nicht unbedeutend: So lagen im Jahr 2018 die CO2 Emissionen für Heizung und Warmwasser einer durchschnittlichen 3-Zimmerwohnung mit 70 m2 bei rund 2,2 Tonnen. Das legen Auswertungen des Energiedienstleisters Techem nahe, in die anonymisiert mehr als 50.000 Haushalte in Mehrfamilienhäusern eingeflossen sind.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Konjunktur durch Digitalisierung ankurbeln und gleichzeitig Klimaschutz stärken

  • Techem CEO Matthias Hartmann appelliert, Klimaschutz auch weiterhin konsequent weiter voranzutreiben 
  • Energiewende nur durch hohe Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen
  • Stärkere Digitalisierung der Gebäude notwendige Konsequenz

Eschborn, 26. Mai 2020. Die Einschränkungen im öffentlichen Leben durch die Corona-Krise stellen die Wirtschaft vor bisher unbekannte Herausforderungen. Die Diskussion um die notwendige Ankurbelung der Konjunktur ist eine logische Folge. „Gerade jetzt merken wir, dass wir in der Digitalisierung noch enormen Nachholbedarf haben. Daher müssen Geschäftsmodelle branchenübergreifend digital ausgebaut werden, um den Standort Deutschland zu stärken und für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen“, so Matthias Hartmann, CEO bei Techem.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Zahl des Tages: Höherer Wasserverbrauch in Zeiten von Corona - Deutsche legen weiter Wert auf Hygiene

Eschborn, 07. Mai 2020. Endlich mal gute Nachrichten: Auch in Zeiten von Social Distancing legen die Deutschen Wert auf Körperhygiene.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Techem bedankt sich bei Mitarbeitern mit virtuellem Festival und sammelt für einen guten Zweck 80.000 Euro

Eschborn, 5. Mai 2020. Einer am Schlagzeug - zwei im Smoking: Die Techem Geschäftsführer Matthias Hartmann, Nicolai Kuß und Dr. Carsten Sürig hatten sich etwas einfallen lassen, um ihren Mitarbeitern weltweit „Danke“ zu sagen und gleichzeitig die Spendentrommel zu rühren. Mit einem virtuellen Festival brachten sie Abwechslung in den aktuellen Arbeitsalltag der Kollegen und sammelten insgesamt rund 80.000 Euro für zwei gemeinnützige Organisationen, die in der Corona-Krise besondere Hilfe leisten.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Coronavirus in Deutschland: Techem unterstützt weiterhin Vorgehen der Behörden

  • Schutz von Mitarbeitern und Mietern hat weiterhin oberste Priorität bei Techem 
  • Arbeiten in bewohnten Räumen werden unter entsprechenden Schutz- und Abstandsregelungen wieder ausgeweitet


Eschborn, 27. April 2020. Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für Techem weiterhin oberste Priorität. Dazu zählt ebenso der Gesundheitsschutz von Mieterinnen und Mieter, in deren Wohnungen Montage- oder Ablesetermine durchgeführt werden müssen, sowie von Kunden, Partner und Lieferanten.

Aus diesem Grund haben Techem Mitarbeiter unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln in bewohnten Räumlichkeiten vorübergehend nur sicherheitsrelevante Arbeiten durchgeführt, außerdem Tätigkeiten in Fluren, Kellern oder ungenutzten Wohnungen. Währenddessen liefen entsprechende Vorbereitungen, auch die übrigen Tätigkeiten unter klar definierten Gesundheits- und Hygienemaßnahmen im Sinne der Mieter und Mitarbeiter wieder durchführen zu können. 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Nach oben