Stiftungsprofessur für Energiemanagement besetzt

    • Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus startet zum Wintersemester 2012/2013
    • Ziel ist es, Energiesparlösungen im Immobilienbereich für Praxiseinsatz voranzutreiben
    • Stiftungsprofessur ist für Techem weiterer Baustein, ganzheitliches Energiemanagement anzubieten
    • Energiemanager Techem fördert Stiftungsprofessur mit 500.000 Euro

    Bochum / Eschborn. Professor Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus, 51 Jahre, übernimmt ab dem Wintersemester 2012/2013 die Stiftungsprofessur für „Energiemanagement“. Der neue Lehrstuhl ist auf dem Campus der privaten Hochschule EBZ Business School – University of Applied Sciences in Bochum angesiedelt. Träger ist unter anderem das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EZB). Die Stiftungsprofessur „Energiemanagement“ hat das Ziel, das Wissen über Energiesparlösungen im Immobilienbereich zu bündeln, zu vertiefen und in der Ausbildung an kommende Generationen von Führungskräften weiter zu geben. Die Einrichtung des Lehrstuhls wird vorerst über die nächsten fünf Jahre mit 500.000 Euro durch den Energiemanager Techem unterstützt. Die Förderung des Lehrstuhls für Energiemanagement an der EBZ ist ein weiterer Baustein in der Strategie von Techem, seinen Kunden im Immobilienbereich ganzheitliches Energiemanagement anzubieten und den Energieverbrauch in Gebäuden zu senken.

    Viktor Grinewitschus leitete bisher seit 2006 das Fraunhofer-inHaus-Zentrum mit Schwerpunkt Technik und Innovation. Das aus dem Innovationszentrum Intelligentes Haus Duisburg hervorgegangene Fraunhofer-inHaus-Zentrum für intelligente Raum- und Gebäudesysteme besteht aus einem Konsortium von sieben Fraunhofer-Instituten mit mehr als 90 Wirtschaftspartnern. Schwerpunkt ist die kooperative Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen zur Prozessoptimierung in Wohn- und Nutzgebäuden.

    Hans-Lothar Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Techem erläutert den Nutzen des gesellschaftlichen Engagements des Energiemanagers: „Über 40 Prozent der Endenergie in Deutschland wird im Gebäudebereich verbraucht. Entsprechend muss ein Umdenken im Zuge der Energiewende erfolgen, wo der Fokus auf Sanierung und erneuerbare Energien gelegt wird. Dies ist mit hohen Kosten verbunden. Mit Professor Viktor Grinewitschus haben wir einen erfahrenen Kenner der energetischen Anforderungen in der Immobilienwirtschaft an Bord. Er wird die Entwicklung von marktreifen, bezahlbaren Lösungen durch seine Forschungsarbeit weiter voranbringen, die den Energieverbrauch in Gebäuden reduzieren helfen. Die Führungskräfte von morgen müssen über die Fachkompetenz verfügen, energetische Aspekte in strategische Entscheidungen sinnvoll einfließen zu lassen. So können wir einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten, der bezahlbar bleibt. Denn die günstigste Energie ist die, die gar nicht erst verbraucht wird.“

    Über die EBZ Business School – University of Applied Sciences

    Die EBZ Business School – University of Applied Sciences ist eine staatliche anerkannte private Hoch-schule mit Sitz in Bochum. Hochschulträger sind die gemeinnützige Stiftung EBZ – Europäisches Bil-dungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und die Verbände GdW Bundesverband deut-scher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, BFW – Bundesverband freier Immobilien- und Woh-nungsunternehmen und Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen. Die EBZ Business School sorgt mit ihren berufsbegleitenden Studiengängen B.A. Real Estate, B.A. Business Administration und M.A. Real Estate Management für den Fach- und Führungskräftenachwuchs der deutschen Immobilienwirtschaft. Weitere Informationen unter www.ebz-businessschool.de.

    Download als PDF

    Nach oben