Techem und Vattenfall bringen die Energiewende in die Heizungskeller

  • Blockheizkraftwerke von Techem werden in Virtuelles Kraftwerk von Vattenfall eingebunden
  • Partnerschaft ermöglicht Beitrag zur Energiewende
  • Contracting von Techem entlastet die Immobilienwirtschaft und ist kostenneutral für Mieter
  • Deutschlandweite Kooperation schlägt Brücke zwischen Wärme- und Strommarkt

Eschborn/Berlin. Techem und Vattenfall verbinden in einer deutschlandweit einmaligen Kooperation dezentrale Wärmeversorgung mit der im Rahmen der Energiewende geforderten dezentralen Stromproduktion. In dem gemeinsam entwickelten Geschäftsmodell bietet die bundesweit ausgerichtete Techem von nun an Immobilienbesitzern nicht nur die Möglichkeit, mit einem modernen Blockheizkraftwerk (BHKW) Raumwärme und Warmwasser zu erzeugen.

Sie können darüber hinaus einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten: Dies geschieht, indem die Blockheizkraftwerke von Techem in das Virtuelle Kraftwerk von Vattenfall eingebunden und zentral gesteuert werden. Die Kooperation verbindet damit erstmals systematisch die bisher weitgehend getrennten Märkte der dezentralen Wärmeerzeugung in Gebäuden und der Stromproduktion. Sie ist damit ein Prototyp der schon lange von Energieexperten geforderten engeren Verzahnung dieser beiden Bereiche. Für diese Form der Energieerzeugung gehen beide Unternehmen von einem Potenzial von etwa 10.000 Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland aus.

Techem stellt für größere Immobilien im Rahmen von Contracting Blockheizkraftwerke zur Verfügung und übernimmt deren Planung, Errichtung, Finanzierung und Betrieb. Vattenfall hat mit Techem einen führenden Contracting-Anbieter gefunden, der bereits BHKW für die Immobilienwirtschaft einsetzt. Besonders deren komplexe Betriebsführung bedarf der Expertise von Techem. Mit der Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt die Immobilienwirtschaft effizient Energie. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz, denn die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in Blockheizkraftwerken ist besonders umweltfreundlich. „Mit dieser bisher einzigartigen Lösung kann die Immobilienwirtschaft ihren Beitrag zur Energiewende leisten. Ein weiteres entscheidendes Plus ist aber auch eine deutlich höhere Attraktivität von Immobilien, die über eine solche umweltfreundliche Technologie verfügen. Zudem übernimmt Techem sämtliche Betriebsrisiken und die Finanzierung der Anlagen. Wichtig ist hier auch, dass die Umstellung auf Contracting für den Mieter kostenneutral ist“, erklärt Hans-Lothar Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Techem.

„Mit dieser Partnerschaft werden wir bundesweit zum Vorreiter und geben eine zukunftsgerichtete Antwort auf die Energieanforderungen von heute und morgen“, sagt Frank May, Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe Wärme AG. „Mit der Einbindung der Blockheizkraftwerke von Techem in unser Virtuelles Kraftwerk unterstützen wir nicht nur die Integration erneuerbarer Energien. Mit der gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme leisten wir darüber hinaus einen wesentlichen Beitrag zur gesteigerten Energieeffizienz in der Wohnungswirtschaft und ermöglichen die kostengünstige Speicherung von Energie in Form von Wärme – und das in ganz Deutschland.“

Blockheizkraftwerke von Techem werden in das Virtuelle Kraftwerk von Vattenfall eingebunden und zentral gesteuert.

Exkurs: Blockheizkraftwerk (BHKW)
Ein Blockheizkraftwerk nutzt die eingesetzte Energie doppelt: Der Gas-Verbrennungsmotor treibt einen Generator zur Stromerzeugung an, und die dabei entstehende Abwärme nutzt das Blockheizkraftwerk für Heizung und Warmwasser. Strom und Wärme produziert das BHKW direkt am Ort des Verbrauchs. Es ist praktisch eine „stromerzeugende Heizung“. Zum Betreiben eines BHKW kommen verschiedene Energieträger in Frage. Neben Verbrennungsmotoren, die mit Erdgas oder Heizöl arbeiten, kommen auch Biogas oder Pflanzenöl in Frage. Dank der deutlichen höheren Energieeffizienz im Vergleich zur herkömmlichen Strom- und Wärmeerzeugung ist ein Blockheizkraftwerk wesentlich umweltfreundlicher.

Exkurs: Virtuelles Kraftwerk
Das Virtuelle Kraftwerk von Vattenfall ist der Zusammenschluss von dezentralen Energieversorgungslösungen (Strom verbrauchende Wärmepumpen sowie Strom und Wärme erzeugende Blockheizkraftwerke) zu einem zentral gesteuerten Anlagenverbund und  bietet eine ideale Ergänzung zur bestehenden Stromerzeugungsinfrastruktur. Ziel ist die Bereitstellung flexibel einsetzbarer Kraftwerksleistung, um zum Ausgleich temporärer Schwankungen im Stromnetz beizutragen. Der CO2-freie Windstrom kann so besser in das Stromnetz integriert und in Form von Wärme gespeichert werden. Dies führt zu einer optimalen Einbindung von erneuerbaren Energien in die Stromversorgung.

Exkurs: Wärme-Contracting
Die Grundlage von Wärme-Contracting ist die kostengünstige Lieferung von Wärme. Der Leistungsumfang von Techem richtet sich dabei nach dem Optimierungs- bzw. Erneuerungsbedarf des Kunden bei seinen Heizanlagen. Techem übernimmt entsprechend der wirtschaftlichen Zielsetzungen des Kunden die Planung, Errichtung und den Betrieb der Heizanlagen, auf Wunsch auch mit Finanzierung der geeigneten Maßnahmen. So wird der Kunde von Aufgaben und Risiken entlastet und gleichzeitig profitieren seine Mieter von hoher Versorgungssicherheit. Zum Einsatz kommt energieeffiziente Technologie, so dass der Kunde in der Betriebsphase über Jahrzehnte hinweg spürbar Energie und damit Kosten spart.

Download als PDF

Nach oben