Über Techem Über Techem

Pressemeldungen

Jahresarchive: 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012

Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016/17

  • Ausland als Treiber für Umsatzwachstum
  • Funktechnologie stark nachgefragt

 Eschborn. Insbesondere das internationale Geschäft fördert beim Energiedienstleister Techem das Umsatzwachstum. Für das zum 31. März 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr 2016/2017 liegt der Umsatz der Techem Gruppe bei 782,7 Millionen Euro und damit um 5,1 Prozent über dem des Vorjahres. Die rund 20 internationalen Märkte im Geschäftsbereich Energy Services kamen dabei insgesamt auf ein Wachstum von 23,4 Prozent.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Modernes Heizen leicht gemacht - Warum Verwalter vom Wärmecontracting profitieren

in: Der ImmobilienVerwalter 4/2017, S. 36-37

Die Ziele des aktuellen Klimaschutzplans der Bundesregierung sind hochgesteckt:
Treibhausgasemissionen sollen bis zum Jahr 2030 um zwei Drittel im Vergleich zu 1990 sinken, gegenüber 2014 sollen zirka 50 Millionen Tonnen CO2 in Gebäuden gespart werden. Die Wärmeerzeugung ist dabei gerade in Wohngebäuden ein wichtiger Ansatzpunkt. Die Energiekennwertestudie von Techem zeigt jedoch, dass der Wärmeverbrauch in deutschen Mehrfamilienhäusern über die vergangenen Jahre hinweg zu langsam zurückgegangen ist.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Energieausweis jetzt erneuern

  • Neues Gesetzesvorhaben könnte auf absehbare Zeit für mehr Aufwand und Kosten sorgen
  • Viele Energieausweise laufen in Kürze aus
  • Bei ungültigen oder fehlenden Energieausweisen drohen Bußgelder bei Neuvermietung oder Verkauf

Eschborn. Seit 2007 ist er für Hauseigentümer gesetzliche Pflicht und wichtige Voraussetzung bei Neuvermietung oder Verkauf - der Energieausweis. Schon in der Immobilienanzeige müssen seit 2014 Werte aus dem Dokument angegeben werden, bei der anschließenden Besichtigung müssen Eigentümer immer einen gültigen Energieausweis vorlegen und diesen spätestens bei Abschluss eines Miet- beziehungsweise Kaufvertrags in Kopie übergeben können. Ein neues Gesetzesvorhaben (Gebäudeenergiegesetz (GEG)) wird zukünftig die Auflagen für die Ausstellung des Dokuments voraussichtlich deutlich erhöhen.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Keine Lust auf Kisten packen

  • Mieter ziehen seltener um
  • Berliner, Münchner und Frankfurter bleiben ihrem Zuhause im Vergleich am häufigsten treu
  • Mobile Spitzenreiter sind die Bewohner aus dem Saarland, aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz

Eschborn. Techem hat das Umzugsverhalten in den zwanzig größten deutschen Städten ermittelt und dabei herausgefunden, dass immer weniger Mieter ihre Kisten packen. Zogen im Jahr 2015 noch durchschnittlich 9,1 Prozent der Städter um, so lag die Quote 2016 nur noch bei 8,6 Prozent. Besonders sesshaft waren dabei wiederholt die Mieter in Berlin, München und Frankfurt mit einer Umzugsquote von 6,7 Prozent (Berlin und München) beziehungsweise 6,9 Prozent (Frankfurt). Dabei hat gerade bei den Münchnern die Lust auf ein neues Zuhause weiter abgenommen (2015: 7,7 Prozent). Im Gegensatz dazu sind die Mieter in Münster wie im Vorjahr überdurchschnittlich mobil. Hier packten im vergangenen Jahr 11,1 Prozent ihre Umzugskartons . Und auch die Bewohner von Bochum (11 Prozent) und Nürnberg (10,6 Prozent) waren im Vergleich zu anderen ziemlich umzugsfreudig. Bei der Betrachtung der einzelnen Städte fällt außerdem auf, dass die Düsseldorfer ihrem Rhein-Domizil im vergangenen Jahr deutlich verbundener waren (Umzugsquote: 8,0 Prozent) als noch 2015 (9,3 Prozent).

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Neue Heizung?

Für so manchen Sanierungsplan alter Heizungsanlagen kann Wärme-Contracting eine sinnvolle Lösung sein.

in: DDIVaktuell Ausgabe 03 | 17, ab S.20

Der im November vom Bundeskabinett beschlossene Klimaschutzplan sieht für 2030 eine Reduktion der Treibhausgasemissionen um 2/3 im Vergleich zu 1990 vor. Gegenüber 2014 müssen in Gebäuden bis 2030 ca. 50 Mio. Tonnen CO2 gespart werden. Die Energiekennwertestudie von Techem zeigt jedoch auf, dass der Verbrauch in deutschen Mehrfamilienhäusern über die vergangenen Jahre deutlich zu langsam zurückgeht.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Energiesparmaßnahmen: Von Stoßlüftern in Hessen und Duschliebhabern in Schleswig-Holstein

  • Umfrage zeigt regionale Unterschiede bei der Wahl von Energiesparmaßnahmen
  • Viele Wege führen beim Thema Energiesparen zum Ziel – das gilt für den Verbraucher und auch für Immobilien

Eschborn. Gibt es regionale Unterschiede, wenn es um Energiesparmaßnahmen geht? Ja! Das zumindest ist das Ergebnis einer deutschlandweiten Umfrage zum individuellen Heiz- und Lüftungsverhalten, die von Techem in Auftrag gegeben wurde. So sind Saarländer im Bundes-vergleich Spitzenreiter beim Einsatz von Energiesparlampen (80 Prozent), Sachsen machen in nicht genutzten Räumen am häufigsten das Licht aus und schalten ihre Elektrogeräte am häu-figsten in den Stand-by-Betrieb (71 Prozent). Die Hessen setzen besonders auf Stoßlüften (85 Prozent), Schleswig-Holsteiner räumen häufiger als andere ihre Heizkörper frei (82 Prozent) und duschen lieber anstatt zu baden (77 Prozent). 

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Techem steht Impulsen des Bundeskartellamtes offen gegenüber

  • Sektoruntersuchung der Messdienstleister-Branche: Kartellamt sieht keine Wettbewerbsverstöße
  • Unternehmen wird sich in Dialog über politische Handlungsempfehlungen einbringen

Eschborn. Der Energiemanager und Messdienstleister Techem hat die vom Bundeskartellamt am 4. Mai veröffentlichten Ergebnisse der Sektoruntersuchung in der Submetering-Branche eingehend gesichtet und ausgewertet. Das Amt hatte keine Wettbewerbsverstöße festgestellt, aber Anregungen gegeben, die den Wettbewerb intensivieren können – beispielsweise die Einführung technischer Standards oder die Angleichung von Eichfristen.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Bundeskartellamt veröffentlicht Ergebnisse der Sektoruntersuchung im Bereich Submetering (Messdienstleistung)

Eschborn. Das Bundeskartellamt hat heute den Abschlussbericht zu seiner Sektoruntersuchung im Bereich Submetering (Messdienstleistung) veröffentlicht. Techem wird den Bericht in den nächsten Tagen eingehend sichten und sich zeitnah dazu äußern. Das Unternehmen wird seine Standpunkte konstruktiv in die vom Bundeskartellamt angestoßene Debatte über die weitere Entwicklung des Wettbewerbsumfelds für die Messdienstleisterbranche einbringen.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Techem unter besten Ausbildungsbetrieben Deutschlands laut Focus Money-Ranking

Techem vereint erstklassige Ausbildung und Zukunftsthema Klimaschutz

Eschborn. Der Energiedienstleister Techem gehört zu den besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung der 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen des Landes durch Focus-Money und Deutschland Test.

Das Prädikat „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe" erlangte Techem dabei mit einem Gesamtscore von 79,8. „Diese Auszeichnung ist das Ergebnis von viel Engagement für die Ausbildung durch das Unternehmen, aber auch der sehr intensiven und freundschaftlichen Zusammenarbeit der Auszubildenden miteinander", freut sich Techem CEO Frank Hyldmar über die Bewertung. „Außerdem verbinden wir eine gute Ausbildung mit den spannenden Zukunftsthemen Klimaschutz und Energieeffizienz.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

"Mir ist kalt…"

Bei der richtigen Temperatur kann man es keinem recht machen. Eine deutschlandweite Umfrage bei Mietern in Mehrfamilienhäusern zeigt so ein diverses Bild, vor allem zwischen den Geschlechtern.So ziehen sich 44 Prozent der befragten Frauen wärmere Kleidung an, wenn es sie in der Wohnung fröstelt, aber nur knapp ein Drittel (30 Prozent) der Männer tun es ihnen gleich. Dafür prüfen 24 Prozent der Männer, ob die Fenster geschlossen sind – bei den Frauen sind es nur 17 Prozent. Einig sind sich Frau und Mann aber wieder bei einem Punkt: Beide wollen Energie und Heizkosten sparen. Und richtiges Heizen und Lüften bringt Einsparungen von bis zu 25 Prozent.

Weiterlesen


Veröffentlicht am

Nach oben