Techem weiter auf solidem Wachstumskurs

Erweitertes Lösungsangebot und EU-weite Regelungen stärken Marktposition

Eschborn. Der Energiemanager Techem hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2012/13 (31. März) einen Konzernumsatz von 704,1 Millionen Euro erzielt. Dies entspricht einer Zunahme von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (693 Millionen Euro). Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter für Energieabrechnungen und Energiemanagement in Gebäuden. Techem beschäftigt knapp 3.200 Mitarbeiter in mehr als 20 Ländern und hat 9,5 Millionen Wohnungen (9,1 Millionen im Vorjahr) im Service. Zentraler Wachstumsträger mit einem Umsatzplus von 3,7 Prozent war der Geschäftsbereich Energy Services mit 549,6 Millionen Euro (530 Millionen im Vorjahr).

Im Geschäftsbereich Energy Contracting verzeichnete Techem einen Rückgang von 5,1 Prozent auf 154,5 Millionen Euro (163 Millionen im Vorjahr). „Mit unserem Wachstum im Bereich Energy Services sind wir äußerst zufrieden. Der Rückgang im Energy Contracting ist auf auslaufende Verträge eines Produktes zurückzuführen, das wir aufgrund gesetzlicher Änderungen eingestellt haben. Wir setzen nun auf langfristige Contracting-Verträge mit unseren Kunden in der Immobilienwirtschaft. Mit diesem Leistungsangebot haben wir zehn Prozent Wachstum erzielt, eine beachtliche Bestätigung unserer Strategie“, erläutert Lothar Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Techem die Entwicklung. Neben dem Ausbau des deutschen Geschäftes wirkt sich insbesondere die Entwicklung in anderen Ländern positiv auf das Konzernergebnis aus. In einigen europäischen Märkten wie Bulgarien (+37,9 Prozent), Polen (+8 Prozent), Frankreich (+10,1 Prozent) und Italien (+10,1 Prozent) legte Techem deutlich und teilweise zweistellig zu. In der Türkei verdoppelte sich sogar der Umsatz, da hier der Nachholbedarf an Geräten und Service für die verbrauchsabhängige Abrechnung besonders hoch ist.

Ausblick

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Techem die Weichen für künftiges Wachstum gestellt. „Wir haben unsere Marktposition mit strategischen Partnerschaften und einem erweiterten Lösungsangebot deutlich verbessert. Jetzt können wir in Deutschland alles aus einer Hand anbieten: von der Errichtung einer Heizungsanlage, deren Optimierung bis hin zur Abrechnung des Verbrauchs von Wärmeenergie und Wasser. Die Legionellenprüfung und Rauchwarnmelder Services runden unser Dienstleistungsangebot für die Immobilienwirtschaft ab“, erläutert Schäfer die Entwicklung des Energiemanagers. „Im internationalen Geschäft eröffnet uns die neue EU-weite Energieeffizienzrichtlinie deutliche Wachstumschancen.“ Insgesamt erwartet Schäfer über alle Geschäftsfelder für das laufende Geschäftsjahr 2013/14 ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich.

Die Meilensteine im Geschäftsjahr 2012/13

•   Kooperation mit Vattenfall

Mit modernen Blockheizkraftwerken (BHKW) können Immobilienbesitzer Raumwärme und Warmwasser erzeugen. Dabei werden die BHKW von Techem in ein virtuelles Kraftwerk von Vattenfall eingebunden und dort zentral gesteuert.

•   Legionellenprüfung

Im Berichtsjahr erweiterte Techem sein Dienstleistungsangebot um die Legionellenprüfung gemäß Trinkwasserverordnung und kooperiert im Bereich der Analyse bundesweit exklusiv mit SGS Institut Fresenius.

•   Funkgeräte

Für die Erfassung und Abrechnung von Energie und Wasser wurden im Berichtsjahr 3,4 Millionen neue Funkmessgeräte installiert. Von insgesamt 47,2 Mio. Messgeräten sind nun bereits 25,5 Millionen per Funk ablesbar. Kunden und deren Mieter profitieren hier sowohl von einer höheren Transparenz ihres Verbrauchsverhaltens, als auch von energiesparenden Lösungen für die Heizungsregelung. Mit diesem hohen Anteil an Funkmessgeräten hat Techem seinen Vorsprung im Markt ausbauen können. Ebenso verhält es sich im Bereich Rauchwarnmelder. Auch hier stärkt Techem mit einer Funkquote von über 40 Prozent seine Vorreiterrolle im Markt. Die Überprüfung ihrer Funktionsfähigkeit erfolgt voll automatisch und deren Überwachung per Funk kann mindestens zweimal monatlich erfolgen. Somit bieten sie Mietern mehr Schutz vor Personenschäden durch Wohnungsbrände als herkömmliche Geräte, die nur einmal jährlich per Sichtprüfung kontrolliert werden.

•    Stiftungsprofessur für Energiemanagement

Mit der Stiftungsprofessur für „Energiemanagement“ an der privaten Hochschule EBZ Business School – University of Applied Sciences in Bochum verfolgt Techem das Ziel, Energiesparlösungen im Immobilienbereich weiter zu entwickeln und deren Einsatz voranzutreiben.

•    Erfolgreiche Refinanzierung

Deutlich vor Laufzeitende (2015) konnte Techem im September 2012 seine bisherige Finanzierungsstruktur ablösen. Mit der Emission einer Unternehmensanleihe hat Techem seine Finanzierungsquellen diversifiziert und mittels der Anleihe und eines neuen Bankdarlehens die Fälligkeitsstruktur und die Konditionen der Fremdfinanzierung verbessert.

Kennzahlen, Daten und Fakten im Überblick

Kennzahlen

 

2011/2012

12 Monate

(01.04.11 – 31.03.12)

2012/2013

12 Monate

(01.04.12 – 31.03.13)

Umsatz (in Mio €)*

693

704,1

Umsatz nach Geschäftsfeldern:

 

 

 

Techem Energy Services

530

549,6

Techem Energy Contracting

163

154,5

Wohnungen im Service (in Mio.)

9,1

9,5

Anzahl installierter Geräte im Submetering Abrechnungsbestand (in Mio)

46

47,2

Anzahl installierter Funkgeräte (in Mio)

22,1

25,5

Investitionen (in Mio. Euro)

82

90

Mitarbeiter* (zum 31. März)

3.138

3.185

*ohne inländische Handelsvertretungen

Download als PDF

Nach oben