Über Techem Über Techem

Pressemeldungen

Weltenergiespartag: Klimaschutz zu Hause fängt beim richtigen Heizen an

Wer ein paar einfache Tipps beim Heizen beachtet, ist als Umweltschützer auf einem guten Weg. Das Bewusstsein dafür muss steigen.

Eschborn, 04. März 2020. Der 05. März ist Internationaler Tag des Energiesparens. Seit 2001 soll an diesem Tag daran erinnert werden, dass Politik, Industrie und jeder als Verbraucher aktiv werden muss, um einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Für Verbraucher gehört dazu unbedingt auch der richtige Umgang mit Wärme. In den letzten Jahren ist der Wärmeverbrauch in deutschen Mehrfamilienhäusern jedoch wieder deutlich gestiegen, wie der Energiedienstleister Techem herausgefunden hat: Lässt man die Auswirkungen von warmen und kalten Temperaturen beiseite, ist der Verbrauch von Erdgas, Heizöl und Fernwärme von 2016 bis 2018 um Schnitt um beinahe 6 Prozent gestiegen. Rund 85 Prozent der Energie eines Durchschnittshaushalts in Deutschland entfallen auf Heizwärme und Warmwasser – viel mehr als für Strom mit etwa 15 Prozent. Cleveres Heizverhalten mit modernen Anlagen, richtiges Lüften und der Einsatz energiesparender Haushaltsgeräte kann maßgeblich zum Wärmesparen und damit zum Umweltschutz beitragen - und gleichzeitig helfen, die Nebenkosten zu senken. 

Die Top 3 Tipps für cleveres Heizen und Lüften:

1.     Die Wohnung nicht zu stark heizen: Bewohner sparen etwa sechs Prozent Energie, wenn sie die Temperatur in ihrer Wohnung um nur ein Grad senken.

2.     Freiheit für den Heizkörper: Heizkörper nicht verdecken oder zustellen, sonst können sie ihre Wärme nicht richtig abgeben.

3.     Stoßlüften, nicht Dauerlüften: gekippte Fenster führen kaum zu einem Luftaustausch, darum die Fenster weit öffnen. Ein paar Minuten reichen, um frische Luft in die Wohnung zu lassen, ohne dass zu viel kostbare Wärme verloren geht.

 

Weitere Tipps und Verhaltenshinweise zum Energiesparen für Verbraucher fasst Techem auf seiner Website www.cleverheizen.info zusammen. 

Nach oben