Über Techem Über Techem

Techem in den Medien

Jahresarchive: 2017 2016 2015 2014 2013 2012

Erst analysieren, dann investieren

in: BundesBauBlatt, 12/2016; www.bundesbaublatt.de 

Nach einer Auswertung von rund 55.000 beprobten deutschen Wohngebäuden hat Techem herausgefunden, dass sich in jedem achten dieser Gebäude zu viele Legionellen im Trinkwasser befinden. 
Interview mit Mark Dittmann, Produktmanager Wassertechnik bei der Techem Energy Services GmbH, zur Sanierungsberatung im Anschluss an die Legionellenuntersuchung.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Rauchwarnmelder: Lebensretter - wenn Sie funktionieren

in: Liegenschaft aktuell, Ausgabe 4.2016

Rauchwarnmelder sollen Leben retten. Aus diesem Grund ist die Pflichtausstattung nun in allen Bundesländern gesetzlich festgeschrieben. Als letztes Bundesland hat nun auch Berlin eine Rauchwarnmelder- Pflicht für Wohnungen beschlossen.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Funk hilft sparen - Mehrwert für Immobilienverwalter und Eigentümer

in: Der ImmobilienVerwalter 3/2016, S.24-25

Die verbrauchsabhängige Erfassung von Wärme, Kälte und Warmwasser ist in deutschen Mehrfamilienhäusern seit Jahrzehnten gang und gäbe. Und das zu Recht: Sie fördert den bewussten Umgang mit Energie, dient dem Klimaschutz und hilft, bares Geld zu sparen. Die Erfassung und Ablesung von Verbrauchsinformationen über Funkerfassungsgeräte für Heizwärme, Warm- und Kaltwasser schaffen dazu noch deutliche Mehrwerte.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Volles Rohr gegen einen unsichtbaren Feind

BundesBauBlatt, 5/2016; www.bundesbaublatt.de

In jedem achten Gebäude in Deutschland gibt es zu viele Legionellen – das belegt eine Auswertung, die Techem in 55.000 Häusern durchgeführt hat. Eine erschreckend hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass die Stäbchenbakterien Krankheiten auslösen können, die sogar lebensbedrohlich sind. Mit bestimmten Präventivmaßnahmen lassen sich diese jedoch deutlich eindämmen.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Wenn die Legionellenprüfung wieder ansteht - In größeren Gebäuden hoher Anteil von Positivbefunden

immobilien vermieten & verwalten (IVV), Ausgabe 4-2016

Seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung müssen Trinkwasseranlagen von Immobilien alle drei Jahre auf ihre Legionellenkonzentration überprüft werden. Kommen die Betreiber der Anlagen dieser Anforderung nicht nach, drohen rechtliche Folgen: Neben empfindlichen Geldbußen sind im Falle eines Positivbefundes und anschließender Erkrankung auch Klagen von betroffenen Mietern nicht ausgeschlossen.

© by immobilien vermieten & verwalten (IVV), Ausgabe 4-2016, HUSS-MEDIEN GmbH, 2016

Zum Artikel


Veröffentlicht am

Der Pflichttermin mit dem Ableser wird Vergangenheit

BundesBauBlatt, März-Ausgabe 2016

Elektronische Heizkostenverteiler mit Funk sind präzise in der Messung und schaffen mehr Komfort für die Bewohner. Denn niemand muss in die Wohnung, um den Energieverbrauch festzustellen. Auch zeitaufwändige Erfassung und Übertragungsfehler gehören der Vergangenheit an. Mittels Funk sind außerdem Energieeinsparungen von bis zu 10% möglich. Kein Wunder also, dass sich die Technologie zur Ermittlung und Erfassung von Verbrauchswerten etabliert hat.

zum Artikel


Veröffentlicht am

Nach oben